Dipl.-Rechtspfleger/in (FH) (m/w/d)

Stellenbeschreibung

Du möchtest einen verantwortungsvollen und vielfältigen Beruf erlernen?
Du hast keine Angst davor, eigenständig Entscheidungen zu treffen?
Du hast Spaß am Umgang mit Menschen?
Du möchtest bereits während des Studiums finanziell unabhängig sein?
Du bist auf der Suche nach einem krisensicheren und familienfreundlichen Arbeitsplatz?

Dann bewirb dich für ein duales Studium zum/zur Diplom-Rechtspfleger/-in (FH) w/m/d!

Rechtspfleger/-innen sind als Beamte/-innen des ersten 1. Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 in Gerichten und Staatsanwaltschaften tätig. Den Dipl.-Rechtspfleger/-innen sind im Laufe der Zeit durch das Rechtspflegergesetz viele vormals richterliche Aufgaben übertragen worden. Rechtspfleger/-innen sind bei ihren Entscheidungen nur an Recht und Gesetz gebunden und grundsätzlich sachlich unabhängig. Sie erledigen die ihnen übertragenen Aufgaben frei von Weisungen Dienstvorgesetzter.

Rechtspfleger/-innen sind vorrangig in der freiwilligen Gerichtsbarkeit, der streitverhütenden Rechtspflege, tätig. Hierzu gehört bei den Amtsgerichten u. a. die Bearbeitung von Grundbuch-, Nachlass- und Registersachen sowie Vormundschafts-, Familien- und Betreuungssachen.

In der streitigen Gerichtsbarkeit gehören auch die Tätigkeiten auf der Rechtsantragstelle zum Arbeitsgebiet. Von großer Bedeutung ist ferner die Tätigkeit in der Zwangsvollstreckung; hier werden Forderungspfändungen vorgenommen, Grundstücke versteigert sowie Insolvenzverfahren begleitet.

Bei den Staatsanwaltschaften obliegen Rechtspfleger/innen in großem Umfang die Aufgaben der Strafvollstreckung, was u. a. die Ladung zu Strafantritten, die Berechnung von Strafzeiten, die Eintreibung von Geldstrafen oder den Erlass von Vollstreckungshaftbefehlen umfasst.

Neben der Tätigkeit in der Rechtspflege ist es auch möglich, in der Gerichtsverwaltung Führungsaufgaben zu übernehmen.

Die Bewerbung erfolgt zentral beim Oberlandesgericht Celle.
Die theoretische Studienzeit wird an der Norddeutschen Hochschule für Rechtspflege in Hildesheim absolviert; während die Praxisphasen bei einem unserer Ausbildungsgerichte (z.B. Hannover oder Neustadt a. Rbge.) stattfinden.
Typ
Ausbildung
Branche
Wirtschaft und Verwaltung
Beginn
01.10.2022
Dauer
3 Jahre

Schulabschluss

  • Fachhochschulreife
  • Fachgebundene Hochschulreife (Fachabitur)
  • Allgemeine Hochschulreife
  • Studium

Interessen

  • Wirtschaft & Recht
  • Deutsch

Arbeitsplatz

  • Bildschirmarbeit
  • Kundenkontakt

Oberlandesgericht Celle

Ausbildungsstandort:
Volgersweg 1
30175 Hannover

Ansprechperson:
Melissa-Marie Frisch

Email:
OLGCE-Bewerbungen@justiz.niedersachsen.de

Telefon:
05141/206-219

Webseite:
www.oberlandesgericht-celle.niedersachsen.de